FortiGate Logs per CLI ausgeben

Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, die Logs einer FortiGates per CLI auszulesen. Dies kann beispielsweise dann von Nöten sein, wenn die FortiGate nur per CLI erreichbar ist oder der Inhalt eines Logs von einem Script ausgewertet werden soll.

Zum ausgeben der Logs auf dem CLI wie folgt vorgehen:

  • SSH Verbindung zur FortiGate aufbauen (Seriell funktioniert auch, da sind jedoch einige unnötige Zeilenumbrüche im Logfile)
  • Die Filter per Befehl konfigurieren (Siehe Beispiele weiter unten)
  • Aufzeichnung in ein Logfile im SSH Client aktivieren
  • Logs per Befehl exec log display ausgeben
  • Aufzeichnung ins Logfile beenden und das erstellte Logfile auswerten
  • SSH Verbindung beenden

Zu beachten:

  • Die Datumsformate sind im amerikanischen Layout
  • Alle Eingaben auf dem FortiGate sind CASE SENSITIVE

Beispiele für Log Filter:

Authentifizierungs Events für einen Benutzer in einer Zeitspanne von einigen Tagen ausgeben:
exec log filter category 1
exec log filter field user username
exec log filter field date 2019/02/08-2019/02/11
exec log display

Authentifizierungs Events für einen Benutzer in einer Zeitspanne von einigen Stunden an einem bestimmten Datum ausgeben:
exec log filter category 1
exec log filter field user username
exec log filter field date 2019/02/11
exec log filter field time 15:22:00-15:23:00
exec log display

Vor der Ausgabe der Logs kann der Filter mit exec log filter dump angezeigt und überprüft werden.
Die Anzahl anzuzeigender Logeinträge kann mit exec log filter view-lines 1000 festgelegt werden. Default ist 10, maximal sind 1000.
Nach der Ausgabe der Logs kann der Filter mit exec log filter reset zurückgesetzt werden.

Weitere Informationen und Inspirationen für eigene Filter sind auf dieser help.fortinet.com Webseite zu finden.

Folgende Filterkriterien können festgelegt werden:
category - Kategorie
field - Einzelner Parameter aus dem Log
free-style - Eine RegEx zur Suche
ha-member - Welche Box des HA Clusters durchsucht werden soll
device - Von welchem Gerät die Logs angezeigt werden
dump - Zeige aktuelle Filtereinstellungen an
max-checklines - Maximale Anzahl an Zeilen durchsucht werden sollen
start-line - Ab welcher Zeile die Logs ausgegeben werden sollen
view-line - Anzahl anzuzeigender Zeilen
reset - Zurücksetzen des Filters

Die Kategorien welche zur Auswahl stehen sind:
0: traffic
1: event
2: utm-virus
3: utm-webfilter
4: utm-ips
5: utm-emailfilter
7: utm-anomaly
8: utm-voip
9: utm-dlp
10: utm-app-ctrl
12: utm-waf
15: dns
16: utm-ssh

Weitere praktische Befehle im Umgang mit Logs

Backup aller memory-logs auf einen FTP server

execute backup memory alllogs ftp
{ftp server}[:ftp port] FTP server IP or FQDN, can be attached with port.
{Enter}|{user} FTP username may be needed.
{passwd} FTP password.

Backup aller memory-logs auf einen TFTP server

execute backup memory alllogs tftp
{ip} IP address of TFTP server.

Backup ausgewählter memory log files auf einen FTP server

execute backup memory log ftp
{ftp server}[:ftp port] FTP server IP or FQDN, can be attached with port.
{user} ftp username
{passwd} FTP password.
{string} , traffic, event, virus, webfilter, ips, emailfilter, anomaly, voip, dlp, app-ctrl, waf, dns, ssh

Backup ausgewählter memory log files auf einen TFTP server

execute backup memory log tftp
{ip} IP address of TFTP server.
{string} , traffic, event, virus, webfilter, ips, emailfilter, anomaly, voip, dlp, app-ctrl, waf, dns, ssh

Weitere Informationen zum Backup der Logs auf einen FTP Server sind zu finden unter diesem Link.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.