Fortigate VM Azure: IPsec performance issue

Based on two recent support cases regarding the IPsec performance between an OnPrem and Azure FortiGate, we did some testing using the latest FortiOS 6.4.1.

We’ve created a basic IPsec tunnel using the wizard, deployed an Ubuntu machine at both sites and used iPerf3 to do some speed testing. The results were nowhere near the expected numbers, while sending from Azure to OnPrem (~250Mbit/s) was a bit faster than reverse (~120Mbit/s).

„Fortigate VM Azure: IPsec performance issue“ weiterlesen

 727 total views,  7 views today

FortiClient VPN: Download Mirror

Da die Server von www.forticlient.com gut ausgelastet waren zu beginn der Homeoffice-Zeit wegen COVID-19, haben wir unseren Resellern hier während dieser Zeit den Download des FortiClients über unsere Server ermöglicht. Dies ist unterdessen nicht mehr notwendig und daher haben wir die Links wieder entfernt. Wir Verweisen auf www.forticlient.com.

Fortinet hat übrigens aufgrund der grossen Supportanfrage zum Thema eine eigene Seite für Home-Office/Remote-Office Thematiken erstellt. Darauf sind viele Anleitungen und Videos zum Thema zu finden. Der Artikel ist hier zu finden.

 2,197 total views,  7 views today

FortiGate: Admin GUI mit Chrome Browser on Mac nicht erreichbar

Mit iOS 13 und macOS 10.15 (Catalina) hat Apple die Schraube bei den TLS Zertifikaten angezogen: https://support.apple.com/en-us/HT210176

Dies führt dazu, dass bei frisch aufgesetzten FortiGates das Admin GUI per Chrome Browser nicht mehr erreichbar ist. Als Fehlermeldung wird NET::ERR_CERT_REVOKED angezeigt.

Verantwortlich ist folgende Richtlinie: TLS server certificates [issued after July 1, 2019] must have a validity period of 825 days or fewer.

Um das Problem permanent zu lösen, braucht es ein SSL Zertifikat, welches den neuen Apple Richtlinien entspricht (Gültigkeit <= 825 Tage). Das Zertifikat fürs Admin GUI wird unter System > Settings konfiguriert.

Als Workaround kann man in Chrome auf der Fehlerseite den Text thisisunsafe eintippen. Anschliessend erfolgt die Weiterleitung auf die gewünschte Seite.

FortiClient VPN 6.2

Mit dem Release von FortiClient 6.2 wurde der bisherige Full Featured FortiClient lizenzpflichtig und setzt einen FortiClient EMS Server voraus. Im Gegenzug hat Fortinet einen separaten VPN-only Client veröffentlicht. Fortinet beschreibt den FortiClient VPN folgendermassen:

For FortiGate administrators, a free version of FortiClient VPN is available which supports basic IPsec and SSL VPN and does not require registration with EMS. This version does not include central management, technical support, or some advanced features.

Basic IPsec and SSL VPN bedeutet in diesem Zusammenhang, dass folgende Features nicht enthalten sind:

  • IKEv2 support
  • VPN auto-connect/always-up
  • on-net/off-net
  • host check features
  • Central management

Ebenfalls gibt es für die Version 6.2 kein FortiClient Configuration Tool . Um benutzerdefinierte Installationspakete zu erstellen, wird zwingend ein FortiClient EMS Server benötigt.

Der FortiClient VPN ist unter https://www.forticlient.com/downloads erhältlich. Weitere Informationen dazu gibt es im KB Limitation and features on Forticlient.