Netzwerk Subnettierung

Öfters sehen wir Fragen oder Probleme zur korrekten Subnettierung von Netzen. Mit dem folgenden Raster kann man schnell und einfach die richtige Anzahl Host oder die Subnetzmaske herausfinden.

Die erste Adresse des Subnetz nennt man Netzadresse. Diese kann nicht für Hosts verwendet werden (Bsp. 192.168.10.0 bei einem Subnetz von 255.255.255.0 oder /24)

Ebenso die letzte Adresse des Subnetz. Diese ist die Broadcast Adresse und steht Clients nicht zur Verfügung (Bsp. 192.168.10.255 bei einem Subnetz von 255.255.255.0 oder /24)

Die verbleibenden IP Adressen können von Hosts genutzt werden (Anzahl Hosts in der Tabelle, also 256-2= 254 bei einem Subnetz von 255.255.255.0 oder /24)

Bekommt man nun zum Beispiel die Angabe, dass ein Provider Subnetz 6 nutzbare IP Adressen hat, entspricht dies in der Tabelle einer Subnetzmaske von 255.255.255.248 oder /29. Die nutzbaren IP Adressen sind dann zum Beispiel 8.65.34.25 bis 8.65.34.30. Die .24 ist die Netzadresse, die .31 die Broadcast Adresse. Meistens ist es dann so, dass der Router selber die .25 bekommt, die Firewall die .26. Die weiteren nutzbaren Adressen sind dann .27 bis .30.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.